Sonnenschein, du liebstes Antidepressivum

Der Winter hält für den Menschen mit den wenigen Sonnenstrahlen eine Zeit des Mangels an Vitamin D bereit. Der fehlende Sonnenschein, Grau in Grau und kurze Tage erzeugen nicht selten die bekannte Winterdepression, die gerne ins Lächerliche gezogen wird. Aber ständige Müdigkeit, Antriebslosigkeit und ein geschwächtes Immunsystem (das z.B. Erkältungen begünstigt) sind störend und hemmen unsere Freude und Leistungsfähigkeit. Aus diesem Grund möchte ich an dieser Stelle jedem ans Herz legen, den eigenen Vitamin D-Spiegel durch eine kleine Blutentnahme beim Hausarzt untersuchen zu lassen. Auffüllen des Speichers und Supplementierung von Vitamin D besonders in der dunklen Jahreszeit wirken wahre Wunder – du wirst überrascht sein, ganz gleich ob du symptomatisch einen Mangel bemerkt hast, oder nicht.

Ich habe vor rund drei Jahren davon gehört und mit dem Auffüllen des Speichers sowie der Supplementierung in der dunkleren Jahreshälfte begonnen und schon nach wenigen Wochen bemerkt, dass ich mich deutlich fitter und weniger niedergeschlagen fühlte. Und das trotz meiner Vorbelastung mit Depressionen.

In den letzten Wochen war der Himmel wieder besonders Grau und die Tage von viel Regen gekennzeichnet. Gestern Morgen zog ich mein Rollo im Schlafzimmer hoch und sah blauen Himmel. Sonnenschein fiel auf meine Haut und ich lächelte nahezu automatisch. Die Freude über diese schöne Atmosphäre da draußen, den sich langsam ankündigenden Frühling, erfüllte mich wohlig warm. So schaffte ich nach einer längeren Phase der Kraftlosigkeit meiner Depression wieder einige Dinge zu tun, die liegen geblieben waren. Der Blick auf die Außentemperatur zeigte mir, dass ich die Winterjacke gegen eine leichtere tauschen darf und ich ging leichten Fußes hinaus zu einem Spaziergang über die Felder. Es war herrlich. Und auch heute Morgen begrüßten mich die Sonne und ein klarer blauer Himmel. Nun sitze ich hier und verfasse endlich den ersten Beitrag für mein Blog.

Danke, du wunderschöner Sonnenschein.

Foto: Model ich, Fotograf Detlev Janssen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: