So meditierst auch du mit Leichtigkeit

Zu meditieren ist mittlerweile weit verbreitet und findet nicht nur privat mit Räucherstäbchen und Mantrasingen statt, sondern wird von Ärzten bewusst in Therapiepläne integriert. Kein Wunder, positive Auswirkungen des regelmäßigen Meditierens sind zum Beispiel gesteigerte Konzentration und mehr Gelassenheit. Studien zufolge kann Meditieren einen positiven Effekt auf die Genesung bei psychischen als auch physischen Erkrankungen„So meditierst auch du mit Leichtigkeit“ weiterlesen

Selbstfürsorgliche Gewohnheiten

Mein Leben lebt sich zufriedener und weniger durchzogen von Zuständen der inneren Leere, Antriebslosigkeit oder hohen Anspannung, wenn ich mir einige Handlungen mehr oder weniger zur Gewohnheit in meinem Alltag mache. Diese selbstfürsorglichen Gewohnheiten haben sich im Laufe meiner Therapieerfahrungen gebildet und sind vor allem aus zwei Zielen entsprungen: 1. Gefühle wahrnehmen und auf Bedürfnisse„Selbstfürsorgliche Gewohnheiten“ weiterlesen

CBD im Migräne- und Stress-Kontext

CBD ist immer mehr im Gespräch. Hier auf ein Nahrungsergänzungsmittel runter gebrochen, dort als Heilmittel angepriesen. Irgendwo dazwischen liegen meine Einschätzungen. Aber von vorne: CBD ist die Abkürzung für Cannabidiol. Es wird aus der Hanfpflanze gewonnen, wie auch das bekanntere THC. Beide (und es gibt noch viele weitere) sind so genannte Cannabinoide und unterscheiden sich„CBD im Migräne- und Stress-Kontext“ weiterlesen

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten